CIM Aachen Seminare

Wirtschaftliches Zerspanen - Toolmanagement in der Praxis

Intelligente Systeme für die Prozessauslegung und -simulation

 

Termin:

11.02.2003

Ort: MARITIM Hotel, Ulm
Veranstalter: CIM Aachen GmbH

 

Die effektive Prozessauslegung ist maßgeblich für die Gestaltung wirtschaftlicher Zerspanungsprozesse. Denn die Produktivität der Fertigung kann in der Praxis nicht höher sein als die durch das NC-Programm festgelegten Haupt- und Span-zu-Span-Zeiten.

Und die Zykluszeiten sind wiederum von den Werkzeugkonzepten und der Leistungsfähigkeit der Einzelkomponenten abhängig. Aufwendige Testzyklen an der Maschine sind dabei auch bei der Umsetzung neuer Fertigungstechnologien tabu. Gefordert sind intelligente Systeme für die Prozessauslegung und -simulation.

Doch was sind intelligente Systeme in diesem Zusammenhang? Welche Maschinen- und Werkzeugdaten sind zur praxisnahen Simulation der Bearbeitungsprozesse erforderlich? Und wo kommen die Informationen dazu her? Ist die „digitale Fabrik“ ein praktikables Konzept?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in unserem diesjährigen „Zerspan-Seminar“. Die Bildung geschlossener Prozessketten in der Fertigung wird genauso thematisiert wie die unternehmensübergreifende Kommunikation zwischen Anwendern, Maschinen- und Werkzeugherstellern. Die Rolle von graphischen Betriebsmittelinformationen und Werkzeugbibliotheken wird verdeutlicht.

Im Mittelpunkt stehen praktikable Lösungen. Erfahrungen und zukünftige Perspektiven werden von erfahrenen Referenten aus namhaften Unternehmen zur Diskussion gestellt.

Zielgruppe: Führungs- und Fachkräfte aus Arbeitsvorbereitung/NC-Programmierung, Produktion, Fertigungsplanung/ -simulation und Betriebsmittelplanung produzierender Unternehmen. Führungs- und Fachkräfte aus technischem Vertrieb, Anwendungstechnik und IT der Werkzeughersteller.

Tagungsleitung: Dr. Götz Marczinski, CIM Aachen GmbH


Vorträge des Seminars:

Durch Klicken auf den jeweiligen Titel erhalten Sie eine Kurzbeschreibung des Seminarvortrags.

Autor Firma/Institution Titel
Imhof, Franz Robert Bosch GmbH Bedeutung von 3D Werkzeug- und Maschinenmodellen für NC-Programmierung und -Simulation
Dr. König, Michael FVT Faserverbundtechnik GmbH Anspruchsvolle Fräsaufgaben durch intelligente CAD-/CAM-Tools beherrschen - Praxisbeispiele aus dem kleinen Unternehmen
Markworth, Lars Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Technologisch-optimale Prozesskette zwischen CAD-Geometrie und Bauteilfertigung
Dr. Müller, Matthias CIM Aachen GmbH Prozessauslegung und Produktivität, Brückenschlag vom Engineering in die Fertigung mit parametrischen Datenmodellen
Nötzel, Volker Schumacher Gewindescheidtechnik GmbH u. Co. KG Anforderungsprofil und Lösungsansatz für die Datenbereitstellung zur Fertigungssimulation aus Sicht des Werkzeugherstellers

Diese und weitere Vorträge können Sie bestellen. Über die Detailansichten können Sie die Vorträge merken und dann über die Bestellseite bestellen.

alle Vorträge merken