3. Sitzung des Arbeitskreises „Production Excellence“

2. Termin

Termin:
23. Januar 2008

Ort:
tedrive Germany GmbH, Düren

Veranstalter:
CIM Aachen GmbH

Zusammenfassung

Zielsetzung der dritten Arbeitskreissitzung war das Herausarbeiten von Grundprinzipien der marktsynchronen Produktion sowie das Kennenlernen von Tools und Methoden zur Vermeidung von Verschwendung.

Nach der Vorstellung der Rahmendaten, Produkte und Produktionstechnologien der tedrive Germany GmbH wurde der Weg von tedrive vom OEM bis zum eigenständigen Zulieferer mit der Auszeichung „Beste Fabrik“ vorgestellt. Dabei stand die Auswahl und Umsetzung der „richtigen“ im Konzern bereits vorhandenen Werkzeuge für das Werk Düren im Vordergrund. Beispielsweise wurde das Prinzip des synchronen Materialflusses in der Neugestaltung von Fertigungslayouts konsequent umgesetzt.

Im anschließenden Betriebsrundgang konnten sich die Teilnehmer ein Bild von den umgesetzten Maßnahmen, wie Kanban-Boards und U-Shapes, in der Praxis machen.

Anschließend wurden in einem Impulsvortrag die wesentlichen Schritte zur Umsetzung einer marktsynchronen Produktion aufgezeigt. Als zentrales Hilfsmittel wurde die Value Stream Methode herausgestellt, auf der die zentralen Maßnahmen zur Optimierung von Material- und Informationsfluss beruhen.

Anhand eines Praxisbeispiels arbeiteten die Teilnehmer abschließend zentrale Kennzahlen und Optimierungsansätze in einer current state map heraus.

Die nächste Sitzung findet am 28. Februar 2008 zum Thema „Wertschöpfungsfaktor Mensch“ bei der ThyssenKrupp Bilstein Tuning GmbH in Ennepetal statt.

Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.