Toolmanagement in der Praxis 2014

Werkzeugversorgung fängt in der Digitalen Fabrik an

Termin:
29. Januar 2014

Ort:
MARITIM Hotel Ulm

Veranstalter:
CIM Aachen GmbH

Nachbericht zum Seminar „Toolmanagement in der Praxis“

Wer wirtschaftlich Zerspanen will, der braucht Toolmanagement. „Denn sonst bleiben viele Produktivitätspotenziale rund um unsere kapitalintensiven Werkzeugmaschinen ungenutzt“, formulierte Dr. Götz Marczinski zum Auftakt des diesjährigen Seminars „Toolmanagement“ der CIM Aachen GmbH. Denn die Vermeidung von Maschinenstillständen und die Erhöhung der Prozesssicherheit sind wesentliche Aspekte des Toolmanagements. Und „vermeiden“ heißt, im Vorfeld der eigentlichen Fertigung Prozesse abzusichern. Toolmanagement beginnt dementsprechend in der Digitalen Fabrik.
Das gilt genauso für große, produzierende Kapitalgesellschaften wie auch für kleine und mittelständige Fertigungsbetriebe. „Die Fragerunde im Anschluss an meinen Praxisvortrag hat gezeigt, dass andere Unternehmen vor sehr ähnlichen Herausforderungen stehen, wie wir damals bei der Einführung eines Toolmanagementsystems.“ stellt Thomas Löhn, GDS Präzisionszerspanungs GmbH aus Ofterdingen fest.

TMS2014_Nachbericht

Die Integration von Toolmanagementsystemen sowohl in die Engineering IT als auch mit den Werkstattsystemen war der rote Faden der weiteren Praxisvorträge. Ob aus der Perspektive des CAD/CAM-Systems (Schaeffler), der Werkzeugvoreinstellung (GDS) oder einer Werkzeugdatenbank (Liebherr) betrachtet betrachtet:  Jedes Toolmanagementsystem kann immer nur so gut sein, wie die zugrunde liegende Datenbasis, da waren sich die 70 Teilnehmer des Seminars einig. Deswegen ist die Bereitstellung bzw. Aufarbeitung der Stammdaten, z.B. für Produkte, Werkzeuge und Maschinen, einer der Erfolgsfaktoren bei der wirksamen Einführung und Nutzung von Toolmanagementsystemen.

Ergänzend zu den Praxisvorträgen gab CIM Aachen einen Marktüberblick über Werkzeugausgabesysteme und zeigte anhand von 5 Praxisbeispielen alternative Lösungsansätze. Ein völlig neuartiges Ausgabesystem präsentierte dazu die storetec GmbH aus Innsbruck. Auch in diesem Jahr bereicherten führende Anbieter von Toolmanagement-Software (Zoller, TDM Systems, Exapt, CIMSOURCE) mit der integrierten Fachausstellung die Fachdiskussion und die seit über 10 Jahren stattfindende Veranstaltung.

Referenten

Dr. Götz Marczinski, CIM Aachen GmbH -- Werkzeugversorgung – von der digitalen in die reale Fabrik
Thomas Löhn, GDS Präzisionszerspanungs GmbH -- Kapazitätsgewinn durch effizientes Tool Management
Markus Schoor, CIM Aachen GmbH -- Toolmanagement und Werkzeugausgabesysteme – 5 Beispiele aus der Praxis
Rainer Hartmann, Schaeffler Technologies AG & Co. KG -- Toolmanagement im Schaeffler Konzern mit EXAPTpdo
Dr. Peter Robl, ZF-Friedrichshafen AG -- Integratives NC-Modell zur Vereinfachung einer werksübergreifenden Produktion
Armin Vieweger, Liebherr-Components Biberach GmbH -- Toolmanagement - mehr Effizienz und Transparenz in Fertigung und Logistik

Tagungsleitung

Dr. Götz Marczinski, Geschäftsführer, CIM Aachen GmbH

Zielgruppe

Führungs- und Fachkräfte aus den Bereichen Einkauf, Fertigung, Arbeitsvorbereitung und NC-Planung von mittelständischen und
großen Produktionsunternehmen, Unternehmer der Werkzeugbranche, Werkzeughändler und Maschinenhersteller
Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.