Kick-Off Sitzung des Arbeitskreises „Lean Administration“

Termin:
30. September 2014

Ort:
Schulte-Henke GmbH, Meschede

Veranstalter:
CIM Aachen GmbH

Zusammenfassung

Die Kick-off-Sitzung des Arbeitskreises „Lean Administration“ fand am 30. September 2014 bei der Schulte-Henke GmbH in Meschede statt. Im Fokus stand der Erfahrungsaustausch der teilnehmenden Unternehmen und ein Überblick über die Inhalte des Arbeitskreises. Nach einem Impulsvortrag über Prozesse und Potentiale in den administrativen Bereichen durch CIM Aachen gewährte Schulte-Henke GmbH den Teilnehmern einen detaillierten Einblick in das Auftragszentrum.

Als Hersteller von Anbaugeräten für Gabelstapler bedient die Schulte-Henke GmbH mit ihrer Marke „stabau“ vor allem den deutschen Markt. Am Hauptsitz und Produktionsstandort in Meschede werden mit 150 Mitarbeitern ca. 3600 Anbaugeräte im Jahr gefertigt. Die Modelle aus 26 Baureihen sind für unterschiedlichste Aufgaben und Traglasten von 500-80.000 kg geeignet. Von der Fertigung konnten sich die Arbeitskreisteilnehmer bei einem Betriebsrundgang ein detailliertes Bild machen.

Mit der Neukonzipierung und Umstellung des Auftragszentrums in einem ambitionierten Projekt, konnte die Schulte-Henke GmbH ihre Wettbewerbsfähigkeit durch kürzere Durchlaufzeiten erhalten und weiter ausbauen. Außerdem wurde die Transparenz und Kommunikation zwischen den Abteilungen erhöht. Mit Standards und wirksamen IT-Tools wurde die Informationsweitergabe und Auftragseinplanung deutlich verbessert.

Mit dem Impulsvortrag der CIM Aachen GmbH wurden die typischen „Zeitfresser“ und Verschwendungsarten in den administrativen Bereichen erläutert. Mit Hilfe der Kunden-perspektive verdeutlichten sich die zahlreichen Potentiale in den Verwaltungsprozessen. Durch die Unterscheidung von Wertschöpfung und Verschwendung, sowie den Einsatz verschiedener Tools und Methoden, können die Potentiale gezielt gehoben werden.  Dabei ist „Lean Administration“ aber auch ein Führungsprinzip, das die Mitarbeiter nachhaltig befähigt, die Wertschöpfung zu erhöhen.

In den zahlreichen Diskussionen während der Vorträge, konnten die Teilnehmer von ihren Erfahrungen zum Thema „Lean Administration“ berichten. Dabei wurden auch die Erwartungen und Ziele an den Arbeitskreis formuliert und „best practices“ und Probleme bei der Umsetzung besprochen.

Tagungsleitung

Laqua, Ingo
Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.