Kick-Off Sitzung des Arbeitskreises „Production Excellence“

Termin:
23. September 2015

Ort:
ELAFLEX HIBY Tanktechnik GmbH & Co. KG, Plettenberg

Veranstalter:
CIM Aachen GmbH

Zusammenfassung

Aufgrund der großen Nachfrage fand die Kick-off-Sitzung des Arbeitskreises „Production Excellence“ fand an zwei Tagen am 22. und 23. September 201 5 bei der ELAFLEX HIBY Tanktechnik GmbH & Co. KG in Plettenberg statt. Im Fokus stand der Erfahrungsaustausch der teilnehmenden Unternehmen sowie ein Überblick über Methoden und „Best practices“ zur Production Excellence. Nach einer Unternehmensvorstellung gewährte ELAFLEX HIBY den Teilnehmern einen umfassenden Einblick in die laufende Fertigung. Mit dem Impulsvortrag über Bewertungsmaßstäbe, Stellhebel und die systematische Steigerung der Fabrikleistung wurden durch CIM Aachen Anregungen zur Umsetzung von Production Excellence gegeben.

ELAFLEX HIBY stellt qualitativ-hochwertige Zapfventile für die Tanktechnik her. Dabei kann das Unternehmen auf eine über 170 jährige, von Innovation geprägte Geschichte zurückblicken. Am Standort in Plettenberg werden mit ca. 200 Mitarbeitern täglich ca. 1.500 Zapfventile gefertigt. Die Produkte werden weltweit in Tankstellen, Häfen, Flughäfen und der Industrie eingesetzt.

Die Einführung eines selbstregelnden Produktionssystems wurde bei ELAFLEX HIBY in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern umgesetzt. Mit Hilfe von Gruppenarbeit, einem Entlohnungssystem mit passenden Anreizen und Methoden der Lean Production konnte die Produktivität und Termintreue, auch ohne ein Fertigteillager, deutlich gesteigert werden. Von der Fertigung mit konsequent umgesetzten Lösungen der schlanken Produktion, konnten sich die Arbeitskreisteilnehmer bei einem Betriebsrundgang ein detailliertes Bild machen.

Mit dem Impulsvortrag der CIM Aachen wurden Bewertungsmaßstäbe und Stellhebel der Fabrikleistung vorgestellt. Durch die Schaffung der nötigen strukturellen Voraussetzungen und eine effiziente Produktionsstrategie, vom Global Footprint bis hin zum Zellendesign, lassen sich Produktivität, Flexibilität und Termintreue systematisch steigern. Ein individuell abgestimmtes Produktionssystem bildet dabei die Grundlage auf dem Weg zur Production Excellence.

In den zahlreichen Diskussionen während der Vorträge, berichteten die Teilnehmer von ihren Erfahrungen zum Thema „Production Excellence“. Dabei wurden Fragen lebhaft diskutiert und „Best practices“ aber auch Probleme bei der Umsetzung besprochen.

Tagungsleitung

Schoor, Markus
Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.