Kurzbeschreibung:

Mit mySAP SCM das Zusammenspiel der Produktionsgesellschaften verbessern.

Michael Döll, Vice President Supply Chain Management, Süd-Chemie AG

Der SÜD-CHEMIE Konzern agiert mit 70 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in allen Regionen der Erde. Hierbei müssen die unterschiedlichen globalen, regionalen und lokalen Einflussgrößen auf die Produktionsstruktur aufeinander abgestimmt werden. So werden beispielsweise die Produkte aus dem Unternehmensbereich Katalysatoren gleichzeitig auf Massen- und Nischenmärkten vertrieben. Die Herausforderung besteht in der Koordination der unterschiedlichen Merkmale über den gesamten SCM-Prozess, wie bspw. dem Produkttyp (einige Standardprodukte der Massenpro-dukte zu vielen speziellen Nischenmarktprodukten), unterschiedliche Wettbewerbssituationen oder unterschiedliche Kundenakquisitionen. Die hierfür notwendige globale SCM-Organisation soll durch ein APS-System gestützt werden.

Der Vortrag beschreibt, welche Ziele für die globale SCM-Organisation gesetzt wurden, welche Analysen durchgeführt und welche Ziele sich hieraus für das Projekt APS-Einführung ergeben haben. Beispielsweise gehören hierzu: Aufbau der neuen Organisationsstruktur, hierarchischer Aufbau über die globalen, regionalen und lokalen SCM-Stufen, stufenweise Reduzierung der Bestände, der Weg von der individuellen zur konsolidierten Planung, technischen Überblick über die Einbindung von SAP APO.

Abschließend werden die SÜD-CHEMIE-spezifischen Erfolge thematisiert, ein Ausblick über die nächsten Schritte gegeben, die bis dahin aufgetretenen Probleme auf-gezeigt und die hieraus notwendigen Verbesserungen für die weitere Arbeit in die-sem Projekt beschrieben.

 

Der Vortrag wurde gemerkt.

Vortrag merken

Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.