4. Sitzung des Arbeitskreises „Production Excellence“

1. Termin

Termin:
24. Januar 2008

Ort:
ThyssenKrupp Bilstein Tuning GmbH, Ennepetal

Veranstalter:
CIM Aachen GmbH

Zusammenfassung

Zielsetzung der vierten Arbeitskreissitzung war es, den Wertschöpfungsfaktor Mensch zu thematisieren und Tools zu diskutieren, die die Mitarbeiterproduktivität nachhaltig steigern. In diesem Zusammenhang wird immer das Schlagwort  „Leistungsorientierte Entlohnung“ herangezogen. Im Arbeitskreis wurde diese Methode auf deren Wirksamkeit diskutiert und darüber hinaus auch weitere Faktoren identifiziert, die die Motivation der Belegschaft nachhaltig steigern lassen.

Die Firma ThyssenKrupp Bilstein zeigt sehr deutlich, wie entscheidend der Produktionsfaktor Mensch sein kann. Im Bilstein Produktionssystem bildet das Mitarbeitersystem einen eigenen Block. Hierzu gehört auch ein leistungsorientiertes Entgeltsystem, das die Gesundheitsquote berücksichtigt.

Im anschließenden Betriebsrundgang konnten die Teilnehmer den hohen manuellen Aufwand erkennen, der diesen Fokus auf die Produktionsressource Mensch verdeutlichte.

Anschließend wurden in einem Impulsvortrag die wesentlichen Methoden zum Thema Produktionsfaktor Mensch vorgestellt. Hierbei wurde besonders auf die wert- und werteorientierte Führung eingegangen. Abgeschlossen wurde dieser Bereich mit den klassischen Kennzahlen zum Thema Mitarbeiterproduktivität.

Abschließend stellte Herr Bräuniger vor, wie man mit einfachen Methoden den Mitarbeitern den „Lean-Gedanken“ nahebringt und in die Umgestaltung mit einbezieht.

Die nächste Sitzung wird stattfinden bei der Firma Lenord, Bauer & Co. GmbH in Oberhausen zum Thema „Effizienter Einsatz der Produktionsressource Material“. Veranstaltungsdatum wird kurzfristig nachgereicht.

Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.