Entgeltgestaltung im Produktionssystem

Dipl- Wirt.-Ing. Markus Krüger, Projektingenieur, CIM Aachen GmbH

Unternehmen müssen auf die sich ändernden Rahmenbedingungen reagieren. Dabei gilt es, bestehende Ressourcen ohne zusätzliche Investitionen effizienter zu nutzen. Es gibt eine Vielzahl von Methoden und Tools, die eine Effizienzsteigerung versprechen. Um Suboptima zu vermeiden, muss die Auswahl anhand der Unternehmensziele erfolgen und zu einem ganzheitlichen Konzept führen, das alle Bereiche im Unternehmen berücksichtigt und an den Unternehmenszielen ausrichtet.

Der Vortrag zeigt, wie das Tool „leistungsorientierte Entgeltgestaltung“ bereichs- bzw. abteilungsübergreifend eingesetzt werden kann. Dabei werden auch Beispiele gezeigt, wie durch ganzheitliche Entgeltkonzepte administrative Bereiche erfolgsorientiert beteiligt und ausgerichtet werden können. Basis eines ganzheitlichen Entgeltkonzepts bildet dabei ein zielkonvergentes Kennzahlensystem, das dann aus dem Unternehmensziel greifbare und realistische Abteilungs- und Gruppenziele ableitet.

Des Weiteren wird die Grundstruktur eines Entgeltmodells, bestehend aus Grundentgelt, Erfolgs- und Individualprämie, im Vortrag näher beleuchtet und anhand von Beispielen aus der Praxis verdeutlicht.

Vortrag merken

Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.