Graphical Tool Data Exchange

Vereinfachter Austausch von Zeichnungsdaten

Initiiert von einer Reihe namhafter Werkzeughersteller, wurde unter dem Dach der VDMA-Fachgemeinschaft Präzisionswerkzeuge ein Verein zur Förderung des elektronischen Datenaustauschs unter der englischen Bezeichnung Graphical Tool Data Exchange - Standard Open Base (GTDE) gegründet. Ziel der Aktivitäten ist es, den Austausch von Zeichnungsdaten zwischen Werkzeugherstellern und An-wendern zu vereinfachen. Die Fertigungsindustrie benötigt lückenlose Werkzeugdokumentationen für das Handling und Management der eingesetzten Werkzeuge. Die darin enthaltenen Daten sind Bestandteil der ISO-Zertifizierung und werden darüber hin-aus oft auch zur NC-Programmierung sowie zur Werkzeugeinstellung und -verwaltung verwendet. Die manuelle Übernahme dieser Daten in anwendereigene Spezifikationen beziehungsweise Formate ist aufwendig.

Mit dem Projekt GTDE, das in Zusammenarbeit mit CIM GmbH realisiert wird, soll durch Nutzung eines speziellen Servers eine einheitliche Bereitstellung von Werkzeuggrafiken und -daten erreicht werden. Autorisierte Anwender können dort die von den teilnehmenden Werkzeugherstellern eingestellten Daten in eigene Zeichnungs- und Stücklistenformate per Software übernehmen.

erschienen in VDI-Z Integrierte Produktion 2004 II im August 2004

Cookies und externe Dienste erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Dienste verwenden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.