Integratives NC-Modell zur Vereinfachung einer werksübergreifenden Produktion

Dr. Peter Robl, Leiter Produktionsdienstleistung, ZF-Friedrichshafen AG, Passau

Die ZF Friedrichshafen AG, Passau stellt Getriebe und Fahrwerkssysteme her. Eine Herausforderung im internationalen Produktionsverbund ist die Verlagerung von Produktionsprozessen an weitere Standorte, ohne die NC-Quelle zu verändern. Wie das auf Basis eines sog. Feature-Skelett-Modells gelingen kann, zeigt Dr. Peter Robl in seinem Praxisvortrag. Wie Werkzeuglieferanten und Werkzeuganwender in diesem Kontext besonders in Bezug auf die Datenbereitstellung zusammenarbeiten können, wird dargestellt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Das Unternehmen ZF
  2. Ausgangssituation
  3. Problemstellung
  4. Zielsetzung
  5. Vorgehensweise
  6. Ergebnisvorstellung
  7. Zusammenfassung
  8. Ausblick
  9. Quellenangaben

53 Folien - Powerpoint

Vortrag für die Bestellseite merken