Kreativ denken, konsequent handeln – 20 Jahre Managementberatung mit System

Dr. Götz Marczinski, CIM GmbH Aachen

Wenn ein Ratschlag allgemeingültig ist, dann dieser: Unternehmerische Willensbildung (Strategie) und Zukunftsgestaltung lassen sich nicht delegieren. Wir haben seit nahezu 20 Jahren den Anspruch, Ihnen dafür den Rücken frei zu halten, damit Sie sich auf die Zukunftsgestaltung Ihres Unternehmens konzentrieren können.

Denn, damit sich was dreht, muss der operative Betrieb entsprechend organisiert, die Mitarbeiter qualifiziert und mit wirksamen Hilfsmitteln ausgestattet sein. Hierfür bietet CIMAachen leistungsfähige Unterstützung auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrung an. Auf unsere wirksamen Maßnahmen zur straffen Produktentwicklung, zur marktsynchronen Produktion oder für umfassende Produktivitätsprogramme können Sie sich verlassen.

Stimmig, wirksam, innovativ
Wenn wir uns im Rückblick auf 20 Jahre Erfahrung die Frage stellen, was nachhaltig erfolgreiche Projekte ausmacht, stellen wir Folgendes fest: Damit sich was dreht, muss es ein widerspruchsfreies Operating System geben. Und zwar nicht nur in der Vorstellungswelt des Unternehmers, sondern in einfacher und begreifbarer Form bei den Mitarbeitern.

Das erfordert in erster Linie eine stimmige Struktur. Das Ergebnis der unternehmerischen Willensbildung, also die strategischen Ziele, müssen im Führungssystem widerspruchsfrei (Anreize und Entlohnung) untersetzt sein. Die anzuwendenden Methoden und Hilfsmittel müssen zum Unternehmen (Selbstverständnis, Ausbildungsstand, Geschäftsmodell etc.) passen. Verstehen, vereinfachen, verbessern, das ist die Reihenfolge der Auswahlkriterien. Ist die Methode zu verstehen? Wird damit ein Sachverhalt oder ein Prozess vereinfacht? Wenn Sie diese Fragen schlicht mit einem „Ja“ beantworten können, tritt beinahe zwangsläufig eine Optimierung Ihrer Unternehmensprozesse ein! Die drei Bewertungsmaßstäbe trennen auch wirksame von unwirksamen Methoden. Demnach gibt es kein „Gut“ und kein „Schlecht“. Wirksam ist, was entsprechend der gesetzten Ziele wirkt. Alles andere ist nutzlos. Deswegen ist „innovativ“ auch erst das letzte Kriterium. Dass man vom Fortschritt in Bezug auf Methoden und Hilfsmittel profitieren kann und soll, ist dabei unbestritten. In der falschen Reihenfolge läuft man jedoch Gefahr, dass sich im Unternehmen eben nichts dreht.

Vom Stillstand zur Leidenschaft
Den Rücken frei zu haben, ist natürlich gleichermaßen Verpflichtung, tatsächlich unternehmerisch tätig zu sein. Die gewonnenen Freiräume auch tatsächlich zu nutzen. Und hierzu zählt auch die eigentliche Führungsarbeit. Mit den Leuten reden, das ist die Devise.

Hier geht es nicht nur um Kommunikation, sondern insbesondere um eine klare, bildhafte Sprache. Die wiederum setzt das oben angesprochene widerspruchsfreie Operating System voraus. Um beim Fußball zu bleiben: Wenn alle Voraussetzungen geschaffen sind, macht Psychologie den Unterschied zwischen Stillstand und Leidenschaft oder zwischen Heimpleite und Auswärtssieg!

Betrachten Sie den betrieblichen Alltag einmal aus einer anderen Perspektive. „Die wichtigste Aufgabe jeder Psychologie ist es, den bewusst unbewussten Zusammenhang unserer Lebenswirklichkeit transparent und verständlich zu machen. Erst aus diesem spezifischen Sinnzusammenhang lassen sich wirksame Maßnahmen ableiten“, so Stephan Grünwald in seinem lesenswerten Buch „Deutschland auf der Couch“.

Diesen Sinnzusammenhang muss das Operating System stiften. CIMAachen bietet Ihnen an, gemeinsam mit Ihnen für Ihr Unternehmen genau dieses Szenario zu erarbeiten und auf allen Ebenen zu vermitteln. Denn, so Grünwald weiter: „Viele Ratgeber vermitteln kein ganzheitliches Bild, an dem wir uns orientieren können und das konsistente Regieanweisungen gibt. Sie brillieren vielmehr mit einer Fülle von isolierten Praktiken und gleich gültigen Einzelratschlägen. Einzelratschläge sind aber der Tod jeder Psychologie.“

Auch wenn die Zitate im Original nicht im Zusammenhang mit betrieblicher Praxis und Managementberatung stehen. Spätestens die Bezeichnung „gleich gültige“ Ratschläge lässt aufhorchen Und gibt Anlass zur selbstkritischen Reflexion.

Kreativ denken – konsequent handeln
Mit dem Versuch, unsere Kenntnisse und Erfahrungen vernetzt darzustellen, wollen wir zum Nachdenken anregen. Und Sie davon überzeugen, dass wir Beratungsleistungen mit Tiefgang jenseits der „Fertiggerichte aus der Managementküche“ anzubieten haben. Denn am Ende des Tages zählt das Ergebnis. Und dabei spielt die Konsequenz des Handelns die entscheidende Rolle.

Warum CIMAachen?

  • Höhere Reaktionsgeschwindigkeit bei der Angebotserstellung und Auftragsabwicklung in der Einzel- und Kleinserie
  • Optimierte Planung und Absicherung der Industrialisierung von Serienprodukten (Time-to-Volume im Produktentstehungsprozess)
  • Bessere Planung und Steuerung der Herstellprozesse in der Einzel- und Kleinserie, der Serienproduktion sowie der Prozessindustrie (marktsynchrone Produktion)
  • Verschwendung vermeiden durch Standardisieren und Stabilisieren der Prozessketten

erschienen in CIM Aktuell, 01/2007