SAP als Lean Enabler

Hans-Helmut Graef, Solution Manager, SAP AG, Walldorf

Hans-Helmut Graef zeigt in seinem Beitrag am Beispiel KANBAN auf, dass SAP durchaus in der Lage ist, schlanke Prozesse zu unterstützen. Schlank heißt in diesem Fall, dass mit Hilfe des elektronischen KANBAN Prozesse (bspw. zum Nachfüllen von Behältern) automatisch angestoßen werden und vollkommen beleglos durch die Fertigung laufen. Erreicht wird dies durch zweimaliges Scannen der KANBAN-Behälter, die einmal auf "voll" und einmal auf "leer" gesetzt werden. Selbst dieser Prozess kann noch durch Einsatz der RFID-Technologie weiter vereinfacht werden, indem die Behälter einfach durch entsprechende Gates gefahren werden. IT-unterstützes KANBAN besitzt zudem den Vorteil der Transparenz, bspw. bei hallen- oder werkübergreifenden Prozessen. SAP versteht sich deshalb in diesem Zusammenhang als "Lean Enabler", der schlanke Prozesse nicht nur unterstützt sondern auch noch weiter verschlankt.

Vortrag für die Bestellseite merken