Toolmanagement als Bestandteil des Visteon Manufacturing Operating Systems (VMOS)

Ulrich Schmitz, Visteon Deutschland GmbH

Nach einer kurzen Vorstellung, insbesondere des Werkes Düren werden die Beweggründe zur Verlagerung der Werkzeugversorgung auf einen Dienstleister dargestellt. Die Rahmenparameter und der Auswahlprozess werden erläutert. Die quantifizierte Entscheidungsgrundlage wird dargestellt. Die CMS-Organisation und Erfahrungswerte mit dem Dienstleister (Sandvik) werden beschrieben, einschließlich der realisierten Nutzenpotentiale.

Vortrag für die Bestellseite merken